Schlagwort: Bilderbuch

IL GRANDE GATTO von Sabine

IL GRANDE GATTO von Sabine ist bei Emme Edizione erschienen.

Das Buch wurde in Italien im Jahr 1973 herausgegeben und ist offenbar seither nicht wieder publiziert worden. Überhaupt findet man kaum Informationen über das Buch oder die Illustratorin mit dem schlichten Namen Sabine.

cop grande gatto bassa

Beeindruckend an diesem Bilderbuch sind die zeitlos schönen, naiven und liebevoll gearbeiteten Bilder. Vor allem fällt die ungewöhnliche Wahl der Perspektiven auf. Die ungewöhnlichen Blickwinkel überzeugen  genauso sehr wie die phantasievollen Größenverhältnisse. Die Farben sind sehr kräftig und pur, sie schaffen eine überaus eigene und ausdrucksstarke Stimmung. Die Figuren wirken seltsam steif, beinahe wie eingefroren in ihren Bewegungen und muten gerade deshalb sehr lebendig an. Auch dieses Buch hat wie ich finde eine selten anzutreffende Ursprünglichkeit, etwas beinahe archaisches, kraftvolles mit einer wohldosierten Priese Augenzwinkern und Humor. Alles erscheint hier wunderbar aus einem Guss und so erstaunt es nicht im Geringsten, dass Il Gato im Jahre 1973 rote Turnschuhe trägt, einer Zeit als Converse`s All Stars noch wenig en vogue waren.

Ich danke Valentina Gazzoni vom Kinderbuchblog L´Aeroplaneo di Biscotto, die die folgenden Abbildungen freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat.

IL GRANDE GATTO

il grande gatto

il grande gatto sabine

il grande gatto 2

MILLIONS OF CATS von Wanda Gag

Erschienen 1928 bei Coward-McCann Inc.

Ein weiterer amerikanischer Klassiker: Wanda Gags unnachahmlich eigensinnige Illustrationen sind sicherlich wieder einmal etwas für Liebhaber einfacher, aber mit autentischem Strich gezeichneter (teilweise mit Linolschnitt gefertigter) Bilder.
Die Geschichte ist seltsam und überraschend – und im besten Sinne ein wenig verrückt: Ein alter Mann geht auf die Suche nach einer Katze für sich und seine Frau. Statt lediglich eine Katze, findet er Millionen und sogar Billionen und Trillionen von Katzen, die ihm alle gefallen. Da er sich jedoch nicht für nur eines der Kätzchen entscheiden kann, nimmt er kurzentschlossen gleich alle mit – eine eigentlich gute Wahl, wenn es nicht letztlich doch gewisse Probleme mit sich brächte…

Millions of Cats ist das älteste amerikanische Bilderbuch, welches bis heute gedruckt wird.

wanda gagwanda gagwanda gagby wanda gagmillions of cats

THE MERRY CHASE von Clement Hurd

Seit 1941 nicht mehr publiziert und nun seit 2005 wieder zu bekommen bei Chronicle Books:

Ein Clement Hurd Klassiker!

Wunderbar simple Idee…

…lustig…

…tolle Farben…

ein rasantes Buch!

clement hurd

blog fromm 015merry

merry chaseblog merrychase 019blog merry 020blog fromm 021blog fromm 022blog fromm 023

MISS RUMPHIUS & HATTIE AND THE WILD WAVES von Barbara Cooney

Viking Books, 1982 und 1990.

Barbara Cooneys wunderbare Kinderbücher werden immer wieder zu Recht mit dem Sammelbegriff der Folk Art in Verbindung gebracht. Nicht nur die liebevoll detailierten Bilder im Stil des naiven Realismus legen diese Verbindung nahe; auch die Geschichten spielen meist auf dem Land und das zu einer Zeit, in der die Welt noch mit den einfachen und wesentlichen Dingen des Lebens auskam. Die Darstellungen wirken auf sonderbare Weise wie aus der Zeit gefallen.

So wenig modern die Bilder und Geschichten auch wirken mögen, sie sind doch absolut zeitlos, ohne jeden Manierismus und – wie alle Bücher die ich hier vorstelle – in Bezug auf das Zusammenspiel von Bild und Text wohl komponiert, wie aus einem Guss.

Die Bücher, die ich besitze und beide sehr liebe, sind das mit dem überaus renommierten National Book Award ausgezeichnete „Miss Rumphius“ und das etwas weniger bekannte „Hattie and the wild waves“.

IMG_0045

hattie 2

 

WIR KÖNNEN NOCH VIEL ZUSAMMEN MACHEN von Friedrich Karl Waechter

Erschienen bei Diogenes, 1978.

Friedrich Karl Waechter, einer der ganz großen deutschen Künstler im Bereich Kinderbuch und überhaupt. Ob Brülle ich zum Fenster raus, Der rote Wolf, Opa Huckes Mitmachkabinett oder eben Wir können noch viel zusammen machen:  Waechter ist nicht nur eine Institution in Sachen Antiautoritäre Erziehung, sondern auch schlicht und einfach ein großartiger Zeichner, melancholische Witze-  und Geschichtenerzähler.

Waechter ist zeitlos und tut allen Kindern gut! Wer noch keinen hat, sollte sich einen besorgen!

Waechter

DER STRUWWELPETER von Atak und Fil

Kein & Aber Verlag, Zürich – Berlin, 2009

Seit dem ersten Erscheinen des Struwwelpeters 1854 ist der internationale Bestseller in vielen Variationen erschienen: als vielfältige Parodie des autoritären Struwwelpeters, in Form zahlreicher Adaptionen und in verschiedenen Comic Versionen; in den 1970er Jahren dann auch als Zeitgeist geprägter  Anti-Struwwelpeter von Friedrich Karl Waechter.

Eine in Text und Bild liebevolle Coverversion des Struwwelpeters erschien 2009 bei Kein & Aber: Die Texte von Fil sind auf humorvolle Weise subtil hintergründig, die Illustrationen von Atak von beeindruckender künstlerischer Qualität. Ein toller Struwwelpeter, mit fantastischen Geschöpfen, die die Struwwelwelt bunt und wild und auf immer wieder überaus  überraschende Weise bevölkern. Das Buch ist für Kinder ab etwa 6 Jahren verständlich, viel Freude an den vielen Details in Text und Bild werden aber auch die künstlerisch versierten Eltern an diesem Buch haben.

atak_struwwelpeter_3dstruwwel_innen_4.inddstruwwel_innen_4.inddstruwwel_innen_4.indd©2009 by Kein & Aber, Zürich – Berlin